4. Monteverdi-Madrigal-Woche 2022

Masterclass

S. Agnese - Gesuati, Venedig  

Sonntag, 17.7.2022 bis Freitag 22.7.2022

Die Masterclass der Monteverdi Madrigalwoche Venedig richtet sich an professionelle Sängerinnen und Sänger oder GesangsstudentInnen, die eine Woche lang mit einem erfahrenen, international renommierten Sänger an ihrem gesanglichen Auftritt, Madrigalgesang und an ihrer Technik arbeiten möchten.

Für die Masterclass stehen nur begrenzte Plätze zur Verfügung. Für die Teilnahme ist eine Bewerbung mit einer Tonaufnahme notwendig (Bitte bei Angabe der Stimmlage 'Masterclass' dazuschreiben). Die Tonaufnahme ist im mp3-Format an hannesfromhund@gmx.at zu schicken oder gegebenenfalls ein Link, mit dem die mp3-Datei heruntergeladen werden kann.

Für weitere Informationen (Organisation, Preise, etc...) hier klicken

Anmeldung

(*) = Pflichtfeld,  

    Nach der Zusage durch Lisandro Abadie und der Überweisung des Kursbeitrages auf das Konto

    Mag. Johann Fromhund

    BIC: VBOEATWWNOM

    IBAN: AT61 47150 329653 00000 

    'Monteverdi Madrigal-Woche 2022 Masterclass'

    ist der Teilnahme-Platz gesichert.

    Stornierungsbedingungen:

    bis 31.5.2022 eine vollständige Rückerstattung

    bis 3.7. eine 50%ige Rückerstattung - danach keine Rückerstattung (wenn möglich einen Ersatzteilnehmer suchen)

    Sollte aufgrund der Corona-Situation eine Absage notwendig sein, wird der Kursbeitrag bis auf eine Bearbeitungsgebühr (10%) vollständig rückerstattet.

    Es war eine wunderbare Woche und wenn es irgendwie klappt, bin ich im nächsten Jahr wieder dabei. Was für eine schöne Idee, Monteverdis Musik in 'ihrer Geburtsstadt' zu musizieren. Ich hatte Euch ja schon gesagt, dass ich von Eurem Workshop begeistert bin! (Dagmar Ziegner, Königswinter)

    Masterclass 2021

    Singen an Monteverdis Grab

    Masterclass - Referent

    Lisandro Abadie (Buenos Aires, Argentinien) Bass-Bariton, Masterclass

    Lisandro Abadie wurde in Buenos Aires, Argentinien, geboren, wo er sein Musikstudium begann. Sein Studium absolvierte er an der Schola Cantorum Basiliensis und der Musikhochschule Luzern. Im Jahr 2006 wurde er mit dem Edwin Fischer Gedenkpreis ausgezeichnet.

    Er sang u.a. unter der Leitung von William Christie, Laurence Cummings, Václav Luks, Philippe Herreweghe, Facundo Agudin, Rubén Dubrovsky, Jordi Savall, Paul Agnew, Paul Goodwin, Giovanni Antonini, Fabio Bonizzoni, Skip Sempé, Vincent Dumestre, Simon-Pierre Bestion, Hervé Niquet, Geoffroy Jourdain.

    Im Bereich der Oper reicht sein breites Repertoire von Monteverdi bis zur zeitgenössischen Musik und umfasst insbesondere Händel und Viktor Ullmann. Im Jahr 2010 gestaltete er die Titelrolle der Oper Cachafaz von Oscar Strasnoy, inszeniert von Benjamin Lazar. Er hat mit Ensembles wie Les Arts Florissants, Collegium 1704, Orchestra of the Age of Enlightenment, Les Talens Lyriques, Le Poème Harmonique, La Tempête, Le Concert Étranger, Ensemble Inégal, La Risonanza zusammengearbeitet.

    Er arbeitet mit der Lautenistin Mónica Pustilnik und mit dem Pianisten und Komponisten Paul Suits zusammen. Er tritt regelmäßig bei den Händel-Festspielen in London, Karlsruhe, Göttingen auf.

    Zu seinen zahlreichen Aufnahmen gehören: Händels Musik für Königin Caroline, Airs sérieux et à boire (Bien que l'amour, Si vous vouliez un jour), Händels Siroe, die kompletten Monteverdi Madrigale und Vespro, Hayes' The Passions, Händels Aci, Galatea e Polifemo, Gilles' Messe des Morts, Marais' Sémélé, Lalande's Grands Motets, Schumanns Der Rose Pilgerfahrt, Bach Mirror, The Tempest sowie die DVDs von Händels La Resurrezione und Lully's Phaëton.

    Seit 2019 unterrichtet Lisandro Gesang, musikalische und literarische Quellen, im Master of Advanced Studies, AVES (Advanced Vocal Ensemble Studies) an der Schola Cantorum Basiliensis. Er wird eingeladen, Meisterkurse bei William Christie und Les Arts Florissants, am Mozarteum Salzburg und bei der Madrigalwoche in Venedig zu geben.

    Lisandro ist Autor zahlreicher Übersetzungen und arbeitet als dramaturgischer Forscher regelmäßig mit dem Regisseur Benjamin Lazar zusammen. Seine Forschungen zum Manuskript von Viktor Ullmanns Oper Der Kaiser von Atlantis spiegeln sich in der jüngsten Aufnahme für IBS records wider.

    Zurzeit bereitet er ein Buch zu seinem aktuellen Forschungsthema vor: "Vibrato" -Oszillationen, Pulsationen, Undulationen- wie sie durch historische Quellen und Orgelregister in Europa und in der Neuen Welt seit dem 16. Jahrhundert dokumentiert sind.

    Photo © Pablo Kornfeld

    www.lisandroabadie.com

    Hannes Fromhund (Krems, Österreich) Korrepetition

    Es macht einen Riesenspaß mit euch die Madrigale zu erarbeiten! Ihr seid ein grandioses Team und ihr übertragt euren Enthusiasmus auf die Gruppe. Die Madrigalwoche ist deshalb ein großartiges Erlebnis – ein wundervolles Zusammenspiel der einzigartigen Atmosphäre Venedigs, der tollen Musik Monteverdis und der guten Stimmung in der Gruppe bei den Proben und auch außerhalb der Proben! (Britta Heiermann, Rommerskirchen)

    Ganz herzlichen Dank für die letzte Woche im Juli bei der 2. Montverdi-Madrigalwoche in Venedig! Die "Ohrwürmer" des 2. Madrigalbuches von Claudio Monteverdi begleiten mich zur Zeit noch, auch wenn ich schon wieder in meinem Familien- und Berufsalltag angekommen bin. (Martina Konstantinopoulos, Dortmund)